CBD-Öl gegen Rückenschmerzen

von | 27 Mai, 2022 | Krankheiten

Wussten Sie, dass Sie CBD-Öl gegen Rückenschmerzen einnehmen können? In der Tat greifen heute viele Menschen zu rezeptfreiem Cannabidiol CBD, um ihre Rückenschmerzen zu lindern und ihre Lebensqualität zu verbessern.

Schließlich gibt es eine Fülle von Erfahrungsberichten, die dem aus Hanf gewonnenen CBD erhebliche schmerzlindernde Eigenschaften bescheinigen. Insgesamt scheint CBD ein immer beliebterer Ansatz für die Menschen zu werden, um Linderung zu finden.

Es wird auch als ein sehr bequemes Naturheilmittel angesehen, da es allein oder in Kombination mit verschreibungspflichtigen Medikamenten verwendet werden kann. Wie dem auch sei, die Verwendung von Cannabisöl bei Rückenschmerzen hat viele Vorteile.

Was Sie über Rückenschmerzen wissen müssen

Rückenschmerzen sind ein recht häufiges Leiden, das viele von uns irgendwann in ihrem Leben erfahren können. Die gute Nachricht ist, dass es sich in der Regel nicht um ein größeres Problem handelt, da es sich um eine einfache Muskel- oder Bänderzerrung handeln kann.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren normalen Tagesablauf so bald wie möglich wieder aufnehmen und sich so viel wie möglich bewegen. Auch wenn Sie anfangs Schmerzen und Unwohlsein verspüren, werden sich Ihre Rückenschmerzen nicht verschlimmern, wenn Sie aktiv sind und Sport treiben.

Körperlich aktiv zu sein, wird Ihnen sogar helfen, wieder gesund zu werden. Auch die Einnahme von Schmerzmitteln kann helfen, wobei Hanföl gegen Schmerzen eine empfohlene Option ist.

Cannabiöl gegen Schmerzen

Wie ist die Struktur Ihres Rückens aufgebaut?

Die Wirbelsäule ist eine der stärksten Strukturen des Körpers. Sie verleiht uns unglaubliche Kraft und Flexibilität. Außerdem besteht er aus 24 Knochen, den so genannten Wirbeln, die übereinander gestapelt sind.

Diese Knochen werden von Bandscheiben und einem Netz aus starken Bändern und Muskeln gestützt. Hinzu kommen die verschmolzenen Steißbeinknochen im unteren Rückenbereich, zwischen denen keine Bandscheiben liegen.

Die Facettengelenke hingegen sind eine Reihe von kleinen Gelenken, die auf beiden Seiten der Wirbelsäule auf und ab laufen.

Das Rückenmark wird durch die Wirbel geschützt, durch die es verläuft, und ist durch die Schädelbasis mit dem Gehirn verbunden. Die Verbindung zum Rest des Körpers erfolgt über Nerven, die zwischen den Knochen der Wirbelsäule verlaufen. Diese Nerven werden im Allgemeinen als Nervenwurzeln bezeichnet.

Die Strukturen der Wirbelsäule, wie Gelenke, Bandscheiben und Bänder, werden mit zunehmendem Alter schwächer. Die Strukturen sind zwar noch stark, aber mit zunehmendem Alter wird Ihr Rücken wahrscheinlich steif.

Was verursacht Rückenschmerzen?

Schmerzen im Rücken haben oft nicht nur eine Ursache. Sie kann die Folge einer schlechten Körperhaltung sein, aber auch von Bewegungsmangel, der zu Steifheit und Muskelschwäche führt. Es kann auch zu Muskelverstauchungen oder -zerrungen kommen.

Neben den oben beschriebenen Erkrankungen gibt es noch weitere, die mit Rückenschmerzen verbunden sind. Es ist wichtig zu bedenken, dass starke Beschwerden nicht immer auf ein größeres Problem hindeuten.

Im Folgenden werden einige der häufigsten Erkrankungen aufgeführt:

Ischias

Rückenschmerzen gehen manchmal mit Beschwerden in den Beinen sowie mit Taubheitsgefühlen oder Kribbeln einher. Der medizinische Fachbegriff für diese Erkrankung lautet Ischias.

Dies wird durch den Druck eines Nervs in der Wirbelsäule verursacht. Beinschmerzen sind für die meisten Menschen der schlimmste Teil der Ischiaserkrankung, und sie haben vielleicht nur geringe oder gar keine Rückenschmerzen.

Ein Bandscheibenvorfall, der auf den Nerv drückt, ist die häufigste Ursache für Ischiasbeschwerden. Die Bandscheiben sollen sich vorwölben, damit wir die Wirbelsäule leicht bewegen können, aber eine Vorwölbung kann manchmal auf eine Nervenwurzel “drücken” und Beschwerden verursachen, die in das Bein und den Fuß ausstrahlen.

Spondylose

Die Knochen, Bandscheiben und Bänder in unserer Wirbelsäule können mit zunehmendem Alter natürlich schwächer werden. Als Teil des Alterungsprozesses passiert dies jedem von uns bis zu einem gewissen Grad, aber es muss kein Problem sein. Außerdem hat nicht jeder Mensch Beschwerden, die mit dem Altern zusammenhängen.

Die Bandscheiben in unserer Wirbelsäule werden mit zunehmendem Alter dünner und die Zwischenräume zwischen den Wirbeln werden kleiner. Osteophyten sind kleine Knochenfragmente, die sich an den Rändern der Wirbel und der Facettengelenke befinden.

Spondylose ist der medizinische Begriff für diesen Zustand, der den durch Arthrose verursachten Veränderungen in anderen Gelenken sehr ähnlich ist.

Spondylose kann reduziert werden, indem man die Wirbelsäule flexibel hält und die Muskeln, die die Wirbelsäule und das Becken umgeben, stärkt.

Spinale Stenose

Rückenbeschwerden gehen manchmal mit Schmerzen in den Beinen einher, die nach einigen Minuten Gehen beginnen und sich im Sitzen schnell bessern. Dies wird als Spinalkanalstenose bezeichnet, die in jedem Alter auftreten oder sich mit zunehmendem Alter entwickeln kann.

Wenn etwas auf den kleinen Raum in der Mitte der Wirbelsäule drückt, in dem sich die Nerven befinden, können Schmerzen auftreten. Der Wirbelsäulenkanal, der auch als Nervenwurzelkanal bezeichnet wird, kann durch Knochen oder Bänder zusammengedrückt werden.

Häufig sind beide Beine betroffen, wobei eines schlimmer sein kann als das andere. Die Beschwerden verschwinden in der Regel, wenn man sich hinsetzt und ausruht, und manche Menschen stellen fest, dass sie sich besser fühlen, wenn sie ein wenig gebückt gehen. Das Hauptproblem sind, ähnlich wie beim Ischias, die Beinbeschwerden und nicht die Rückenschmerzen.

In den allermeisten Fällen stellen weder Ischias noch Spinalkanalstenose eine wesentliche Gefahr dar. Wenn Ihre Symptome Ihnen jedoch erheblichen Kummer bereiten und Ihre Lebensqualität beeinträchtigen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und Ihre Möglichkeiten erörtern.

Marihuanaöl gegen Schmerzen

Warum CBD-Öl bei Rückenschmerzen verwenden?

Für viele Menschen könnte das aus Hanf gewonnene Cannabisöl gegen Schmerzen die Lösung sein, um Rücken- und Nackenschmerzen zu lindern. Viele Unternehmen nutzen die Bekanntheit von CBD-Öl und integrieren es in eine Vielzahl ihrer Produkte.

Sie nutzen diese Strategie, um ihre Cremes und Lotionen als schmerzlindernd und therapeutisch vorteilhaft für CBD zu verkaufen. Viele werden diesen Ansprüchen jedoch nicht gerecht.

Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre eigenen Nachforschungen anstellen, um sicherzustellen, dass Sie ein hochwertiges, schmerzlinderndes Cannabisöl erhalten. Bei Higea CBD sind wir uns dessen bewusst, und deshalb bieten wir Ihnen nur biologisches, 100% natürliches CBD-Öl mit vollem Spektrum an.

CBD-Öl ist aufgrund des weltweiten Anstiegs von Produkten auf Cannabisbasis als potenzielle therapeutische Behandlung von Schmerzen ins Rampenlicht gerückt. Rückenbeschwerden sind eine der häufigsten Ursachen für eine Schmerzlinderung.

Darüber hinaus sind Rückenschmerzen eine sehr häufige Erkrankung. Man schätzt, dass 50-80 % der Menschen irgendwann einmal darunter leiden.

Hanföl gegen Schmerzen

Wie wirkt Hanföl bei Rückenschmerzen?

Sie fragen sich wahrscheinlich: Wie wirkt CBD in unserem Körper, um Rückenschmerzen zu lindern? Die Antwort hat mit dem Endocannabinoid-System zu tun.

Das heißt, die Interaktion von CBD mit dem Endocannabinoid-System ist der Schlüssel zur Kontrolle der Schmerzen, die unser Körper empfindet. Das ECS-System, wie es auch genannt wird, ist ein zelluläres Signalsystem in Ihrem Körper. Als solches beeinflusst es eine Vielzahl von Funktionen, darunter die Energieproduktion und die Immunfunktion.

Viele Wissenschaftler glauben, dass CBD mit ECS-Rezeptoren im Gehirn und im Immunsystem interagiert. Infolge dieser Wechselwirkung entstehen entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften.

Diese Rezeptoren können chemische Signale von CBD aufnehmen, so dass die Zellen im ganzen Körper, einschließlich derjenigen im Rücken, entsprechend reagieren können.

Aus diesem Grund kann Hanföl gegen Schmerzen nicht nur die Entzündung verringern, die eine der Hauptursachen für Rückenschmerzen ist, sondern auch die Art und Weise verändern, wie das Gehirn Schmerzen interpretiert.

Wie nimmt man Cannabiöl gegen Rückenschmerzen ein?

In unserem Leitfaden zur Einnahme von CBD-Öl erläutern wir die gängigsten und oft auch die schnellsten Möglichkeiten der Anwendung. Diese Art der Verabreichung erhöht die Aufnahme von CBD in Ihr System. Dadurch können Sie in kürzerer Zeit schmerzfrei sein.

CBD-Öl gegen Rückenschmerzen kann auch auf die Haut aufgetragen und in Smoothies oder Suppen verwendet werden. Aber in Wirklichkeit gibt es bei der Linderung chronischer Rückenschmerzen keinen “richtigen Weg” für die Einnahme von Cannabisöl gegen Schmerzen.

Wenn Sie erwägen, Marihuanaöl gegen anhaltende Rückenschmerzen zu verwenden, sollten Sie zunächst Ihren Arzt konsultieren. Da CBD mit einigen Medikamenten in Wechselwirkung treten kann, ist es wichtig, dass Sie sich vergewissern, dass es für Sie sicher ist.

Hanföl gegen Schmerzen

Sie können auch eine Cannabi-Creme gegen Rückenschmerzen verwenden.

Marihuana-Schmerzsalbe ist auch eine wirksame Alternative für diejenigen, die unter Rückenproblemen leiden. Bei Higea CBD bieten wir mit Hanf angereicherte Cremes gegen Schmerzen und andere häufige Beschwerden an.

Unsere topischen CBD-Cremes können zur Linderung von Rückenschmerzen verwendet werden. Sie bestehen aus natürlichen Substanzen, die entzündungshemmende und medizinische Eigenschaften haben. Einige der Higea CBD-Schmerzcremes können die Haut auch mit Feuchtigkeit versorgen und sie weich und geschmeidig halten.

Darüber hinaus enthalten unsere Cremes ein spezielles Trägeröl, das nicht nur den Basiswirkstoff verdünnt, sondern auch dafür sorgt, dass das CBD gut in die Haut einziehen kann. Dadurch erhält Ihr Rücken schnell und effektiv die entzündungshemmenden Eigenschaften.

Crema dolor muscular

Die Cannabi-Creme für Rückenschmerzen von Hygea ist auch für Muskel- und Gelenkschmerzen geeignet. Es enthält 100 mg CBD und ist außerdem mit Vitaminen und Mineralien angereichert, die zusammen die Rückenschmerzen lindern.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Schmerzcremes dringt die Higea CBD-Schmerzcreme tief in die Haut ein. Das Ergebnis ist eine Schmerzlinderung innerhalb weniger Minuten.

Zusätzlich zu CBD enthält diese Rückenschmerzcreme natürliche Substanzen, die die gesundheitsfördernde Wirkung von Cannabidiol verstärken. Beispiele hierfür sind Olea europaea Fruchtöl, Aloe barbandensis Blattsaftpulver und Cannabis sativa Samenextrakt.

Zur Anwendung tragen Sie die Creme einfach auf die schmerzende Stelle Ihres Rückens auf und massieren sie sanft ein. Denken Sie daran, dass es für die örtliche Anwendung bestimmt ist und daher nicht mit den Augen oder dem Mund in Berührung kommen sollte.

Heilender Balsam für Rückenschmerzen

Eine weitere sehr empfehlenswerte Marihuana-Creme gegen Rückenschmerzen ist der Heilbalsam Higea CBD. Dieser Balsam enthält 300 mg CBD und kann nicht nur Entzündungen und Muskelschmerzen im Rücken lindern, sondern auch zur Behandlung von Akne, Psoriasis, Juckreiz und Allergien eingesetzt werden.

Da der Balsam Butyrospermum Porkii-Butter enthält, wird Ihre Haut weich und geschmeidig. Das Beste daran ist, dass es für alle Hauttypen geeignet ist, und da es schnell einzieht, können Sie in kürzester Zeit eine Schmerzlinderung erfahren.

Zu den Inhaltsstoffen gehören Vitamin E, Tocopherol, Bio-Kokosöl, Candelillawachs, Bio-Jojobaöl und Bio-Calendulaöl.

Auch wenn die Schmerzen im Rücken auf eine Verletzung zurückzuführen sind, kann dieser Balsam die Heilung der Wunde beschleunigen. Seine schmerzlindernden und entzündungshemmenden Eigenschaften geben Ihnen die Ruhe, die Ihr Rücken braucht.

Hanföl gegen Schmerzen

Wie lange dauert es, bis CBD die Rückenschmerzen lindert?

Bei der Verwendung einer CBD-Creme ist es noch schwieriger festzustellen, wie schnell die Bestandteile zu wirken beginnen. Der Grund dafür ist, dass jeder Mensch einzigartig ist, genau wie seine Haut.

Bevor Sie eine Marihuana-Schmerzcreme verwenden, sollten Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen, da die Ergebnisse unterschiedlich ausfallen können. Eine Faustregel besagt, dass die Creme alle 4 bis 6 Stunden aufgetragen werden sollte, um die Schmerzen zu lindern.

Die richtige Menge an CBD hängt von vielen Umständen ab. Die Dosierung hängt von einer Reihe von Faktoren ab, unter anderem von der Form und der Verwendung. Denken Sie daran, dass CBD auch in Form von Ölen und Cremes erhältlich ist.

Verwandte Artikel

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie und erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren Kauf.

Suscríbete y recibe un
10%DE DESCUENTO

Suscríbete y recibe un

10%DE DESCUENTO

Sólo por suscribirte a la lista de correo, recibirás inmediatamente un código descuento de un 10% para tu próxima compra

¡Te ha suscrito correctamente! Utiliza tu código HIGEA10 para recibir el descuento

0
Tu compra