Kostenloser Versand ab 40€!

Cbd-Effekte

Menschen, die auf der Suche nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Krankheiten, Störungen und Beschwerden sind, wenden sich zunehmend Cannabidiolöl und anderen CBD-Produkten zu. Aber wissen Sie auch genau, welche Wirkungen CBD hat?

Obwohl diese Produkte zunehmend nachgefragt werden, ist es sehr wichtig, sich nicht nur über die positiven Wirkungen von CBD, sondern auch über die möglichen Nebenwirkungen von CBD bewusst zu sein. Wir sprechen hier also über die Auswirkungen von CBD auf den Körper.

Wissenschaftliche Studien deuten darauf hin, dass CBD viele Schmerzen nach einem Unfall, einer Operation oder degenerativen Erkrankungen gelöst hat. Es entlastet sie nur, aber es ist genug, um die Person, die es hat, fühlen sich viel besser.

Entdecken Sie alle gesundheitlichen Vorteile von CBD und die Nebenwirkungen, die Sie haben können, wenn Sie diese aktive Cannabis-Verbindung verwenden.

Aceite CBD 5%

24,95

(4 Kundenrezensionen)

Dank 5% CBD-Öl können Sie schnell trainieren und sich erholen

48 vorrätig

Aceite CBD 10%

34,90

(11 Kundenrezensionen)

Wenn Sie Schlaf- oder Arbeitsstress haben, helfen 10% CBD-Öl von Higea

50 vorrätig

Angebot!

Aceite CBD 20%

69,00

(16 Kundenrezensionen)

Geeignet für Menschen mit kontinuierlichen Beschwerden und Ansideität. 20% CBD Öl wird Ihnen helfen

78 vorrätig

Angebot!

Aceite CBD 30%

97,00

(10 Kundenrezensionen)

Unser 30% CBD Öl ist antiemettisch und eignet sich für Menschen mit schweren Beschwerden und chronischen Krankheiten

22 vorrätig

CBD positive Effekte (CBD Eigenschaften)

Zunächst einmal muss man wissen, dass Cannabinoide eine Kategorie von Verbindungen sind, die in Cannabis vorkommen. Obwohl es mehr als 100 Cannabinoide gibt, sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) die beiden wichtigsten Verbindungen in Cannabis.

Im Gegensatz zu THC ist die Wirkung von CBD jedoch nicht mit einer psychoaktiven Reaktion im Körper des Konsumenten verbunden. Das heißt, CBD hat nicht die gleichen psychoaktiven Eigenschaften wie THC und macht daher nicht high. Lesen Sie weiter, um mehr über die Wirkung von CBD auf den Körper zu erfahren. Mehr zu den schädlichen Wirkungen von CBD später.

wie lange die Wirkung von cbd anhält

Wie lange hält die Wirkung von CBD an?

Einer der wichtigsten Aspekte, die man bei der Frage, wie lange die Wirkung von CBD anhält, berücksichtigen sollte, hängt damit zusammen, dass dieses Cannabidiol auf alle Konsumenten unterschiedlich wirkt.

Außerdem ist die Zeit, in der man die Auswirkungen bemerkt, und ihre Dauer stark von der jeweiligen Person abhängig. Es gibt jedoch einige allgemeine Überlegungen, die zu beachten sind, wenn es darum geht, wie lange die Wirkung von CBD anhält.

Wenn es Ihr erstes Mal ist, geben Sie ihm Zeit

Wenn Sie CBD zum ersten Mal verwenden und wissen wollen, wie lange es dauert, bis die Wirkung nachlässt, geben Sie Ihrem Körper etwas Zeit, sich anzupassen. Viele Menschen, die CBD zum ersten Mal ausprobieren, denken, dass sie sofort unglaubliche Ergebnisse sehen können, aber das ist nicht immer der Fall.

Sie sollten bedenken, dass CBD bei verschiedenen Menschen unterschiedliche Wirkungen hat. Bevor Sie entscheiden, wie lange verschiedene Methoden wirken, sollten Sie CBD seine Zeit geben.

Kann chronische Schmerzen lindern

Wenn es um die Vorteile von CBD geht, ist dies vielleicht einer der bekanntesten. Es ist bekannt, dass Cannabis seit dem Altertum zu therapeutischen Zwecken verwendet wird, unter anderem zur Behandlung von Schmerzen.

Cannabinoide in Marihuana werden für die schmerzlindernden Eigenschaften von Cannabis verantwortlich gemacht, so die Forscher. Allerdings wurde bisher kaum untersucht, wie CBD allein den Schmerz beeinflusst.

Erwähnenswert ist eine Studie aus dem Jahr 2018, bei der Forscher 47 Studien mit 4.743 Personen durchgeführt haben. Alle von ihnen verwendeten Cannabis zur Behandlung chronischer Schmerzen, die nicht mit Krebs in Verbindung standen. Im Vergleich zu den Placebogruppen ergab die Studie mäßige Hinweise darauf, dass Cannabis die Schmerzen lindert.

Es sollte auch beachtet werden, dass Nebenwirkungen von CBD-Öl bei Cannabiskonsumenten häufiger auftraten als bei Teilnehmern, die ein Placebo erhielten.

Verwendung von Cbd

Die Art und Weise, wie Sie CBD verwenden, beeinflusst die Art und Weise, wie Sie es verwenden

CBD kann in verschiedenen Formen eingenommen werden, und das wird bestimmen, wie lange die Wirkung anhält. Während CBD geraucht oder verdampft werden kann, bevorzugen die meisten Konsumenten CBD-Öl-basierte Produkte.

Die Zeit, die CBD braucht, um zu wirken, sowie die Dauer der Wirkung, können variieren. Es ist jedoch bekannt, dass die Wirkung von CBD im Durchschnitt zwischen 2 und 8 Stunden anhält.

Einige der häufigsten Methoden der CBD-Anwendung sind:

Aceite CBD

CBD-Tinkturen wirken am besten, wenn sieoral eingenommen werden, und viele Menschen halten sie ein oder zwei Minuten im Mund, bevor sie sie schlucken. Seine Wirkung tritt in der Regel nach 15 bis 30 Minuten ein und hält bekanntermaßen 4 bis 6 Stunden an.

Topisches CBD

Topisches CBD kann eine Lotion, Creme, Balsam oder Salbe sein, die direkt auf die Haut aufgetragen wird. Sie eignen sich hervorragend, um der Körperregion, auf die sie aufgetragen werden, spezifische Vorteile zu verschaffen. Diese Produkte werden über die Haut aufgenommen und wandern nicht durch den Verdauungstrakt.

In diesem Fall tritt die Wirkung von CBD nach 15 bis 20 Minuten ein und kann bis zu 6 Stunden anhalten.

Kapseln

Sie werden auf die gleiche Weise wie jedes andere Ergänzungsmittel eingenommen. CBD muss zuerst durch das Verdauungssystem und dann durch die Leber wandern. Dies ist wichtig, da es die Menge der CBD-Verbindungen im Blutkreislauf reduziert.

Aus diesem Grund kann es bis zu 1 Stunde dauern, bis die Wirkung von CBD-Kapseln eintritt und hält in der Regel 6 bis 8 Stunden an.

CBD Öl Hauptkontraindikationen

Die Hauptwidersprüche von CBD-Öl, die wir finden können, sind Erschöpfung, wenige Wünsche, Nahrung zu konsumieren, Erbrechen, Durchfall und Läsionen in Leberzellen.

Es hat Eigenschaften, die Patienten mit chronischen Schmerzen helfen und wir können auch erwähnen, dass es weniger Nebenwirkungen als ein Analgetikum enthält.

Aber im Falle von CBD-Öl, die Auswirkungen, die beobachtet wurden, sind minimal und vorübergehend.

CBD-Öl ist wirksam im Kampf gegen Schmerzen und entwickelt sich zu einer hoch geschätzten alternativen Behandlung weltweit.

Cannabidiol bietet großes Potenzial, Cannabisöl wird in der Regel oral durch Tropfen unter der Zunge verabreicht, damit Ihr Körper es schneller aufnehmen kann.

Cannabisöl aceite cannábico hat keine Gesundheitsgefährdung und keine Zusatzstoffe.

Darüber hinaus wird es auch als Behandlung gegen Angst, Akne und Erkrankungen des Nervensystems wie Parkinson verwendet.

CBD dauert in der Regel 20 bis 30 Minuten, um seine Wirkung zu produzieren und in der Regel, wenn Sie es oral konsumieren, dauert es 2 bis 3 Stunden, um den Effekt zu entfernen.

CBC Marihuana-Öl wird von Ärzten wegen minimaler Nebenwirkungen untersucht. Darüber hinaus ist anzumerken, dass dieses Öl fast weltweit zugelassen wird.

Es ist legal, solange es niedrige Mengen an THC enthält,Das ist eine Verbindung in Marihuana-Pflanzen gefunden. Alles wird davon abhängen, ob sie 0,2 % nicht überschreitet.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass medizinisches Marihuana in Spanien völlig legal ist,einschließlich des Konsums und Kaufs.

Es erscheint als Nahrungsergänzungsmittel, das frei in Apotheken erworben werden kann. Es sollte jedoch erwähnt werden, dass sie eine hohe Nachfrage haben, was zu einer Zunahme zahlreicher CBD-Ölpräparate geführt hat.

cbd-Effekte

Welche gesundheitlichen Vorteile bietet CBD?

Über seine Freizeitnutzung hinaus sind die Auswirkungen von CBD Marihuana auf die persönliche Gesundheit mehr als bewiesen. Dennoch sollte die Idee betont werden, dass es sich nicht um eine endgültige Lösung handelt, sondern um eine Hilfe zur Linderung von Schmerzen und anderen Übeln.

Entspannung und Ruhe

Ohne andere chemische Medikamente verwenden zu müssen, um es zu bekommen, CBD-Öl ist in der Lage, Benutzer in einen Zustand der tiefen Entspannung zu bekommen, vermeiden, den Schmerz zu fühlen und darüber nachzudenken den ganzen Tag.

Dies hilft sehr denjenigen, die an Krankheiten wie Fibromyalgie leiden, ständige Angstattacken, haben chronische Schmerzen und Epilepsie, so dass sie einen Tag zu Tag mit weniger Beschwerden haben.

Verlangsamung von Krankheiten

Ein weiterer Effekt von CBD Marihuana ist, dass es eine Verlangsamung in bestimmten Prozessen inder Gesundheit der Menschen verursacht, wie in das Auftreten von Tumorzellen, Alzheimer, Parkinson und Multiple Sklerose.

Es ist erwiesen, dass Menschen, die es verwenden, eine viel höhere Lebensqualität genießen, was dazu beiträgt, dass die körperliche Verschlechterung, die unter diesen Umständen auftritt, nicht so sehr beeinträchtigt wird, wie die Zeit weitergeht.

Verringert Anfälle bei Menschen mit Epilepsie

Eine weitere Wirkung von CBD auf den Körper steht im Zusammenhang mit der Verringerung von Krampfanfällen bei Menschen mit Epilepsie. Es ist eines der wichtigsten CBD-Öle, so dass es inzwischen ein CBD-basiertes Medikament zur Behandlung von Krampfanfällen gibt. Sein Name ist Epidiolex.

Das Interessante an dem Medikament ist, dass es sogar von der US Food and Drug Administration (FDA) zugelassen wurde. Die Forschung ergab, dass Menschen mit Lennox-Gastaut-Syndrom und Dravet-Syndrom, die Epidiolex zusammen mit anderen Anfallsmedikamenten einnahmen, weniger Anfälle erlitten als Menschen, die ein Placebo erhielten.

Derzeit gibt es nicht genügend Beweise, um zu sagen, ob CBD auch Menschen mit anderen, häufigeren Epilepsieformen helfen kann. Dennoch sind die Wirkungen von Cannabisöl in diesem Bereich vielversprechend.

Kann Ängste reduzieren

Wenn man über die Wirkung von CBD-Marihuana spricht, sind viele überrascht, dass eine der Haupteigenschaften von CBD die Verringerung von Angstzuständen ist. Es sollte jedoch klargestellt werden, dass der Zusammenhang zwischen Cannabis und Angstzuständen noch immer nicht völlig geklärt ist.

Lautdieser Studie geben einige Cannabiskonsumenten an, dass sie Marihuana vor allem deshalb konsumieren, um Ängste zu lindern. Andere wiederum haben über Panik- und Angstgefühle als Nebenwirkungen von CBD-Öl berichtet.

Diese widersprüchlichen Ergebnisse könnten jedoch eine Erklärung haben. Das heißt, geringe THC-Mengen in Cannabis wurden mit einer Verringerung der Angst in Verbindung gebracht, während höhere Mengen mit einer Zunahme der Angst in Verbindung gebracht wurden.

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass CBD die angstauslösende Wirkung von THC reduziert. Darüber hinaus scheint CBD Angstzustände auf die gleiche Weise zu reduzieren wie andere Medikamente gegen Angstzustände, wie mehrere Tierstudien gezeigt haben.

In einer Studie mit 24 Patienten mit generalisierter sozialer Angststörung nahmen die Teilnehmer 600 mg CBD vor einem simulierten Test zum Sprechen in der Öffentlichkeit ein. Die Ergebnisse zeigten, dass diese Personen weniger Angstzustände hatten als diejenigen, die ein Placebo einnahmen.

Obwohl die CBD-Wirkungen in dieser Studie ermutigend waren, sind weitere Untersuchungen mit einer größeren Stichprobengröße erforderlich, um zu sehen, ob ähnliche Ergebnisse erzielt werden können.

Kann die Drogenabhängigkeit bekämpfen

Die Drogensucht bzw. die Störung des Substanzkonsums hat direkte Auswirkungen auf das Gehirn und das Verhalten eines Menschen. Dies hat zur Folge, dass die betreffende Person nicht mehr in der Lage ist, ihren Konsum von legalen oder illegalen Drogen oder Arzneimitteln zu kontrollieren.

Die gute Nachricht ist, dass die Wirkung von CBD-Öl mehrere Gehirnschaltkreise verändern kann, die an der Sucht und dem Drogenkonsumverhalten beteiligt sind. Und nicht nur das: CBD kann sogar Stressreaktionen und zwanghaftes Verhalten kontrollieren. Laut einer Studie aus dem Jahr 2015 alle oben genannten Punkte.

Derselben Forschung zufolge kann CBD bei der Bekämpfung der Abhängigkeit von Opiaten und Psychostimulanzien helfen. Es kann auch bei Cannabis- und Zigarettenabhängigkeit helfen. Eine weitere 2018 durchgeführte Studie, diesmal an Nagetieren, zielte darauf ab, festzustellen, ob die Eigenschaften von CBD einen Rückfall in den Drogenkonsum verhindern können.

Es wurde festgestellt, dass Cannabisöl das Risiko eines Rückfalls aufgrund von Drogen- und Stressreizen sowie von Angst und Impulsivität verringert. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass das Rückfallrisiko nach 5 Monaten der Studie weiterhin gering war.

Außerdem scheint Cannabidiol CBD für Patienten mit Heroinabhängigkeit von Vorteil zu sein. Dies ist das Ergebnis einer randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Studie aus dem Jahr 2019.

In dieser Studie wurde auch festgestellt, dass CBD bei abstinenten Personen mit Heroinabhängigkeit im Vergleich zu Placebo die Angst und das Verlangen nach der Droge reduziert.

CBD senkte auch physiologische Indikatoren wie die Herzfrequenz und den Cortisolspiegel im Speichel. Diese CBD-Effekte wurden auch noch eine Woche später festgestellt, was darauf hindeutet, dass die Vorteile von CBD lang anhaltend sind.

Es könnte auch die Nebenwirkungen der Chemotherapie lindern.

Es ist allgemein bekannt, dass Chemotherapie und andere Krebsbehandlungen Übelkeit und Erbrechen verursachen können. Antiemetika werden üblicherweise zur Behandlung dieser Arten von chemotherapiebedingten Nebenwirkungen eingesetzt.

Es hat sich jedoch herausgestellt, dass CBD-Marihuana-Effekte bei diesem Problem helfen können. Forschungen zur Wirksamkeit von Cannabis haben ergeben, dass die Kombination von THC und CBD mit einer herkömmlichen Antiemetika-Therapie einen besseren Schutz vor Übelkeit und Erbrechen infolge einer Chemotherapie bietet.

Eine Studie aus dem Jahr 2018 an Nagetieren zeigte, dass CBD-Medikamente den Serotoninspiegel im interozeptiven insulären Kortex der Nagetiere nach der Injektion einer unangenehmen Chemikalie um einen Spitzenwert senken.

Dieser Befund ist insofern von Bedeutung, als der interozeptive insuläre Kortex der Bereich des Gehirns ist, der die Übelkeit beim Menschen kontrolliert. Diese Daten deuten darauf hin, dass CBD ein Mittel gegen Übelkeit für Patienten sein könnte, die sich einer Chemotherapie unterziehen.

Darüber hinaus können Cannabinoide helfen, zusätzliche Nebenwirkungen der Chemotherapie wie Schmerzen, Appetitlosigkeit und Organtoxizität zu verhindern. Dies geht aus den Ergebnissen der Forschung über Cannabinoide hervor.

Obwohl sich die Studien zu CBD als Mittel gegen Übelkeit noch in einem frühen Stadium befinden, sind die Ergebnisse ermutigend. Weitere Forschungen sind auch erforderlich, um festzustellen, ob CBD die Nebenwirkungen der Chemotherapie verhindert.

CBD-Öl Wirkung: hilft gegen Depressionen

Eine Studie über das therapeutische Potenzial von Cannabidiol kam zu dem Schluss, dass einige Untersuchungen nach dem Konsum von CBD in Tierversuchen eine antidepressive Wirkung gezeigt haben.

Den Forschern zufolge hat CBD nach kurz- oder langfristigem Konsum eine Anti-Stress-Wirkung. Darüber hinaus wurde in einigen Experimenten festgestellt, dass CBD als Antidepressivum wirkt. Es sind jedoch weitere Versuche am Menschen erforderlich, bevor die Forscher endgültige Ergebnisse erzielen können.

Kann zur Behandlung einer posttraumatischen Belastungsstörung eingesetzt werden.

Es gibt auch eine gute Nachricht für Menschen, die unter posttraumatischen Belastungsstörungen leiden. In Studien hat sich gezeigt, dass CBD in Kombination mit einer psychiatrischen Behandlung die Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung lindern kann.

Laut einer Studie über Cannabidiol bei der Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen hatten die Teilnehmer weniger Schlafprobleme und weniger Albträume. Während der gesamten Studie konsumierten alle Probanden weiterhin CBD ohne negative Nebenwirkungen.

Die Forscher wiesen jedoch darauf hin, dass weitere Untersuchungen erforderlich sind, bevor endgültige Ergebnisse bekannt gegeben werden können.

Kontraindikationen von cbd-Öl

Wie wirkt sich CBD-Öl auf den Körper aus?

Dieses Cannabinoidöl wirkt sich auf unterschiedliche Weise auf Menschen aus,da jeder Mensch einzigartig ist.

Und was meinen wir damit?

Ganz einfach: Je nach den Bedingungen jeder Person kann die Wirkung variieren und daher ist es ratsam, diese Informationen zu kennen, um die Dosis zu kennen, die in jedem Fall ideal für Sie sein kann.

Genau dafür werden wir unten angeben, was die Wirkung von CBD nach dem Körper konditionieren kann:

Körpergewicht

Im Allgemeinen, je höher das Körpergewicht, desto mehr CBD musste in der Lage sein, zufriedenstellende Effekte zu fühlen.

Körperzusammensetzung

Ihre Körperzusammensetzung unterscheidet sich von Ihrem Körpergewicht, weil Substanzentfernung bei Menschen mit höherem Körperfettindex überlegen ist und oft mehr Dosen CBD benötigen, um die gleichen Effekte zu erfahren.

Metabolischer Rhythmus

Ihre Stoffwechselrate zeigt an, wie schnell Ihr Körper Kalorien für Energie verbrennen kann. Wenn Sie eine hohe Stoffwechselrate haben, benötigen Sie größere Dosen.

Dosisgröße

Die Menge der CBD-Dosierungen, die Sie konsumieren werden, beeinflusst, wie es Ihren Körper beeinflusst.

Eine große Dosis wird zu verarbeiten und eliminiert werden, die medianen Dosen, nach einer Studie, sind effektiver bei der Behandlung von Angst als größere oder kleinere Dosen,Obwohl Sie die richtige Dosierung für Sie entdecken müssen.

Cannabidiol Nebenwirkungen

Negative Auswirkungen von CBD: Was sind die Nebenwirkungen von CBD-Öl?

Obwohl es eindeutig mehr CBD-Vorteile als CBD-Schäden gibt, halten wir es für wichtig, über die Nebenwirkungen von Cannabisöl zu sprechen. So sind Müdigkeit oder Schläfrigkeit sowie Durchfall die häufigsten Nebenwirkungen von CBD.

Mundtrockenheit sowie Erbrechen, verminderter Appetit und Gewichtsverlust sind einige der weiteren Nebenwirkungen. Viele Forschungen zu CBD, auch zu den Nebenwirkungen, befinden sich noch im Anfangsstadium. Wichtig ist, dass CBD von den meisten Menschen gut vertragen wird.

Da CBD zu Müdigkeit und Schläfrigkeit führen kann, sollte man nach dem Konsum nicht Auto fahren. Es wird auch nicht empfohlen, Werkzeuge oder andere Geräte zu benutzen oder andere potenziell gefährliche Tätigkeiten auszuüben.

Es ist sehr wichtig, dass Sie vor dem Konsum von CBD Ihren Arzt konsultieren, um sicherzustellen, dass das Cannabidiol keine negativen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten hat. Da CBD-Produkte noch relativ neu sind, sind viele der auf dem Markt befindlichen Produkte möglicherweise nicht das, was sie vorgeben zu sein.

Es ist auch möglich, dass viele dieser Produkte keiner Qualitätskontrolle unterzogen wurden. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie CBD-Öl von hoher Qualitätund mit einem Echtheitszertifikat kaufen.

CBD-Öl hat keine Kontraindikationen

 

Günstige CBD

Nebenwirkungen von Cannabisöl

Schlussfolgerung zu den Auswirkungen von CBD-Öl

CBD ist eine Substanz, die keine psychoaktiven Wirkungen verursacht und weder süchtig noch giftig ist.

Dies hat die medizinische und wissenschaftliche Gemeinschaft veranlasst, ihre möglichen Anwendungen als natürliche Therapie zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingehend zu untersuchen.

Wir wollen jedoch noch einmal klarstellen, dass CBD-Öl kein Wunderprodukt ist, das Krankheiten heilt.

Es ist eine Ergänzung, die hilft, bestimmte Beschwerden zu reduzieren, zu lindern, zu kontrollieren und bestimmte Symptome zu verringern, bestimmte Krankheiten zu bekämpfen und andere zu stoppen.

Jeder Körper ist eine Welt. CBD und Begleiteffekte, ob vorteilhaft oder leicht schädlich. Daher ist die beste Empfehlung, die gegeben werden kann, dass Sie sich selbst kennen und wie Sie von der Behandlung mit diesem Öl betroffen sind.

Notieren Sie sich tägliche Änderungen in einem Notizbuch, ob es die Verringerung der körperlichen Beschwerden oder die Nebenwirkungen, die Sie denken, sind Ihnen erschienen. Verfolgen Sie den Überblick und konsultieren Sie einen geeigneten Spezialisten, um die bestmögliche Lösung zu finden.

Für den Fall, dass Sie das Gefühl, dass Nebenwirkungen nicht für gesundheitliche Vorteile kompensieren, erwägen Sie, eine höhere Dosis oder ersetzen CBD durch eine angemessenere Behandlung. Natürlich immer von einem Arzt beraten.

Marihuana ohne thc

Kann es andere Kontraindikationen für CBD-Öl geben?

Derzeit sind keine anderen Kontraindikationen von CBD-Öl bekannt, weil es derzeit vom wissenschaftlichen Bereich untersucht wird.

Für jetzt keine Person wurde gefunden, um schlimmere Nebenwirkungen in diesem Raum präsentiert haben, so letztlich die Kontraindikationen von CBD-Öl, das wir wissen, sind nicht so ernst.

Jedoch, wenn Sie denken, dass es andere Kontraindikationen von CBD-Öl sein kann, wird es eine Freude für Sie sein, es in der Kommentar-Sektion zu teilen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie und erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren Kauf.

Arrancamos con el Black Friday
Hasta un 50%DE DESCUENTO

Arrancamos con el Black Friday

Hasta un 50%DE DESCUENTO

Arrancamos con el Black Friday con hasta un 50% de descuento en algunos productos. Si quieres que te avisemos de las siguientes promociones, ¡suscríbete!

¡Te ha suscrito correctamente! Utiliza tu código HIGEA10 para recibir el descuento

0
Tu compra
Abrir chat