Kann CBD helfen, den Cholesterinspiegel zu regulieren?

Immer mehr Vorteile werden mit der Verwendung des Cannabinoids als Naturheilmittel in Verbindung gebracht. Neben all diesen Vorteilen ist die Frage aufgekommen, ob CBD den Cholesterinspiegel im Blut regulieren kann. Ein hoher Cholesterinspiegel ist ein häufiges Gesundheitsproblem, von dem viele Menschen betroffen sind.

Die Entwicklung eines hohen Cholesterinspiegels wird von vielen als normaler Bestandteil des Alterungsprozesses angesehen. Inzwischen befürworten Ärzte in aller Welt Medikamente, die den Cholesterinspiegel im Körper senken.

Natürliche Behandlungen für hohe Cholesterinwerte haben in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Viele Menschen fragen sich nun, ob die Kombination der potenziellen gesundheitlichen Vorteile von CBD-Öl mit Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung ihnen helfen kann, ihren Cholesterinspiegel auf natürliche Weise zu senken.

Was ist Cholesterin?

Cholesterin ist eine weithin bekannte Substanz, die, unabhängig davon, wie viel man davon hat, der Gesundheit schaden kann. Paradoxerweise ist Cholesterin auch ein wesentlicher Bestandteil eines gesunden menschlichen Körpers.

In der Tat ist Cholesterin auch bei den gesündesten Menschen vorhanden. Es ist ein integraler Bestandteil der Zellen und ohne es könnten die Zellen nicht überleben. Es ist im Grunde ein Molekül, das zur Bildung verschiedener Moleküle im Körper verwendet wird, darunter auch Hormone. Es ist in allen Zellen vorhanden und für ihr reibungsloses Funktionieren unerlässlich.

Während der genaue Begriff Cholesterin schwer zu verstehen sein mag, ist seine eigentliche Funktion viel einfacher. Mit anderen Worten: Um gesund zu bleiben, braucht unser Körper Cholesterin, denn nur so kann er lebenswichtige Bestandteile “herstellen”. Sie trägt auch zur Temperaturkontrolle bei. Es ist sogar wichtig für das stabile Wachstum und die Erhaltung der Zellen.

Wenn es jedoch um Cholesterin in der Ernährung geht, wird die Sache etwas schwieriger. Das liegt daran, dass Menschen und Tiere den gleichen Anteil an Cholesterin in der Nahrung haben. Wenn wir also zu viel Cholesterin (meist aus tierischen Produkten) zu uns nehmen, kann unser Cholesterinspiegel gefährlich hoch werden.

Was können wir in diesem Szenario tun? CBD-Öl gegen Cholesterin scheint die Antwort zu sein.

cbd Öl Cholesterin

CBD-Öl für Cholesterin

Aufgrund der positiven Wirkungen von CBD wird häufig sein Potenzial zur Senkung eines hohen Cholesterinspiegels erwähnt. Die Forschung hat gezeigt, dass CBD einige potenzielle gesundheitliche Vorteile hat, auch wenn sich die Studien noch im Anfangsstadium befinden. Ist es möglich, dass CBD-Öl den Cholesterinspiegel regulieren kann?

Derzeit gibt es in den meisten Ländern keine Kontrolle über CBD-Produkte, die rezeptfrei verkauft werden. Das CBD-basierte Medikament Epidiolex ist bekanntlich zur Behandlung einer seltenen Form von Epilepsie zugelassen. Dies ist die einzige Erkrankung, für die eine CBD-Behandlung zugelassen ist. Gibt es jedoch irgendwelche Beweise dafür, dass CBD den Cholesterinspiegel im Körper senkt?

Was sagt die Wissenschaft darüber, ob CBD den Cholesterinspiegel regulieren kann?

Cannabidiol (CBD) ist eines der Produkte, die nachweislich zur Behandlung einer Reihe von Beschwerden eingesetzt werden können. Cholesterin ist eines der ältesten Probleme, das von Cannabinoid-Konsumenten berücksichtigt wird. Darüber hinaus deuten einige Forschungsergebnisse darauf hin, dass CBD-Öl zur Senkung des Cholesterinspiegels und zur Verbesserung der allgemeinen kardiovaskulären Gesundheit beitragen kann .

Forschungsergebnissen zufolge können CBD und Cholesterin sogar gut zusammenarbeiten. CBD kann dazu beitragen, die kardiovaskuläre Gesundheit zu verbessern, was wiederum zur Senkung eines hohen Cholesterinspiegels beitragen kann, wie 2012 veröffentlichte Forschungsergebnisse zeigen.

Der Schwerpunkt dieser Forschung liegt jedoch auf CBD und der kardiovaskulären Gesundheit. Daher gibt es derzeit keine klinischen Beweise dafür, dass CBD zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen kann. Daher können wir nicht davon ausgehen oder vorschlagen, dass CBD anstelle von cholesterinsenkenden Medikamenten verwendet werden sollte.

 

cbd senkt den Cholesterinspiegel

Senkt CBD den Cholesterinspiegel?

In Anbetracht dessen kann CBD, auch wenn es den Cholesterinspiegel nicht ausdrücklich senkt, zur allgemeinen Verbesserung der kardiovaskulären Gesundheit beitragen. Dies könnte einen positiven Nebeneffekt haben, indem es den Cholesterinspiegel senkt und die allgemeine Gesundheit verbessert.

Eine andere Studie aus dem Jahr 2011 untersuchte den möglichen Zusammenhang zwischen CBD-Konsum und Genen, die mit dem Cholesterinstoffwechsel zusammenhängen. Es wurde festgestellt, dass die Verwendung von CBD-Öl gegen Cholesterin dazu beitragen kann, die Cholesterin-Homöostase in Mikrogliazellen zu modulieren.

Obwohl die Ergebnisse vielversprechend sind, haben sie keine wirkliche klinische Bedeutung, dass CBD zur Kontrolle des Cholesterinspiegels verwendet werden sollte.

cbd Cholesterin

Die Wirkung von CBD auf den Cholesterinspiegel

Die Wirkung der Verwendung von CBD zur Behandlung von Cholesterin wurde in einer separaten Studie untersucht, die 2017 in Cannabis and Cannabinoid Science veröffentlicht wurde. Die Studie ergab, dass CBD bei Wildtyp-Ratten den Cholesterinspiegel erhöht. Bei transgenen Ratten hatte es jedoch nicht die gleiche Wirkung.

Den Forschungsergebnissen zufolge ist die fehlende Auswirkung auf den Cholesterinspiegel bei transgenen Ratten wahrscheinlich auf den höheren Cholesterinspiegel bei transgenen Ratten zurückzuführen.

Die Auswirkungen von CBD auf die Hyperglykämie wurden analysiert. Es wurde festgestellt, dass die HDL-C-Konzentration um 55 % anstieg. Der Gesamtcholesterinspiegel sank nach einer 4-wöchigen CBD-Behandlung bei fettleibigen Mäusen um mehr als 25 %. Diesen Mäusen wurden 3 mg CBD pro kg Körpergewicht verabreicht.

Leider hat die Forschung keine Auswirkungen auf die praktische Anwendung von CBD beim Menschen, um den CBD-Spiegel weiter zu senken. Mit anderen Worten, es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um zu beweisen, ob es einen physiologischen Zusammenhang zwischen Cannabinoid und Cholesterin gibt.

cbd kardiovaskuläre krankheit

Fazit

Bislang gibt es keine definitiven wissenschaftlichen Beweise dafür, dass CBD irgendeine Wirkung auf den Cholesterinspiegel beim Menschen hat. Omega-Säuren sind in vielen CBD-Vollsortiment-Ölen enthalten. Sie können daher dazu beitragen, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern. Darüber hinaus gibt es keine Beweise dafür, dass CBD einen direkten Zusammenhang mit dem Cholesterinspiegel hat.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Forschung zu CBD-Öl für Cholesterin noch in den Anfängen steckt. CBD könnte weitere physiologische Vorteile in Bezug auf den Cholesterinspiegel und das Herz-Kreislauf-System haben, aber derzeit ist wenig bekannt.

Verwandte Artikel

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie und erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren Kauf.

Suscríbete y recibe un
10%DE DESCUENTO

Suscríbete y recibe un

10%DE DESCUENTO

Sólo por suscribirte a la lista de correo, recibirás inmediatamente un código descuento de un 10% para tu próxima compra

¡Te ha suscrito correctamente! Utiliza tu código HIGEA10 para recibir el descuento

0
Tu compra