Kann CBD die Schmerzen von Tattoos reduzieren?

Viele Menschen rauchen Marihuana, bevor sie sich ein Tattoo stechen lassen, weil sie entspannt bleiben müssen, wenn sie Schmerzen haben. Kann CBD also die Schmerzen von Tattoos lindern? Es wäre großartig, wenn man sich ohne Schmerzen tätowieren lassen könnte und die psychoaktiven Wirkungen von Cannabis vermeiden könnte.

Tatsächlich ist das Cannabinoid CBD, das in der gesamten Palette unserer Hygroid CBD Öle enthalten ist, nicht psychoaktiv. Das bedeutet, dass es sicherlich die Schmerzen von Tätowierungen reduzieren könnte, ohne solche Effekte zu verursachen. Unabhängig davon, aus welchen Gründen Sie sich ein Tattoo stechen lassen, werden Sie immer Schmerzen haben, es sei denn, Sie verwenden etwas, um sie zu lindern.

Ob aus sentimentalen Gründen oder um eine Veränderung in Ihrem Leben darzustellen, eines haben alle Tattoos gemeinsam: Schmerz. Das heißt, wenn Sie sich ein Tattoo stechen lassen, erleben Sie Schmerzen, da die Nadel Ihre Haut hunderte Male durchsticht.

Tattoos und Marihuana, CBD zur Reduzierung von Tattoo-Schmerzen

Die gute Nachricht für diejenigen, die sich zum ersten Mal ein Tattoo stechen lassen wollen. Auch für diejenigen, die schon einmal eine Tätowierung hatten, aber keine Schmerzen empfinden wollen, könnte CBD eine wirksame Substanz zur Linderung von Tätowierungsschmerzen sein. Viele Menschen sind sich der Vorteile von CBD jedoch noch nicht bewusst.

Auch Menschen, die sich für eine Tätowierung entscheiden, sind sich bewusst, dass es ein schmerzhafter Prozess ist, der ihnen Nerven und Stress bereitet. Doch mehreren wissenschaftlichen Studien über CBD zufolge kann dieser Bestandteil von Cannabis Stress und Angst bekämpfen sowie Schmerzen lindern und die Genesung fördern.

cbd Schmerzlinderung Tattoos

Wie kann CBD die Schmerzen von Tattoos lindern?

Menschen, die noch nie ein Tattoo bekommen haben, fragen sich oft, ob Tattoos weh tun. Tatsache ist, dass Tätowierungen weh tun, und zwar je nach Körperstelle ziemlich stark. Deshalb ist es immer empfehlenswert, die Tattoo-Schmerzkarte zu Rate zu ziehen, um den Bereich zu bestimmen, in dem es weniger weh tut, sich tätowieren zu lassen.

Glücklicherweise ist ein schmerzfreies Tätowieren möglich, wenn Sie ein mit CBD angereichertes Öl verwenden. Nicht nur das, die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD, die in dieser Studie dokumentiert wurden, sind eine große Hilfe während der Erholungsphase. Auch bei regelmäßiger Anwendung von CBD-Öl vor einer Tätowierung kann es den Heilungsprozess danach erleichtern.

Darüber hinaus ist inzwischen bekannt, dass CBD neuropathische und entzündliche Schmerzen unterdrücken kann. Interessanterweise sind beides Symptome, die beim Stechen einer Tätowierung auftreten. Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Testpersonen keine Toleranz gegenüber der Wirkung von CBD entwickelten. Daher könnte die Dosis gleich bleiben und die Wirkung genauso stark wie bei der ersten Gabe von CBD.

Mit anderen Worten, für diejenigen, die eine langfristige Lösung zur Schmerzbekämpfung suchen und zum Heilungsprozess beitragen wollen, ist CBD eine sehr vollständige Substanz.

Wie kann man CBD verwenden, um Tattoo-Schmerzen zu reduzieren?

Wir haben bereits deutlich gemacht, dass es weh tut, sich tätowieren zu lassen, auch wenn man schon einmal tätowiert war. CBD-Tattoo-Creme scheint die beste Alternative zu sein, um Tattoo-Schmerzen zu vermeiden. Es muss gesagt werden, dass viele Menschen nervös sind, sich ein Tattoo stechen zu lassen. Manche erleben sogar Panikattacken und Angstzustände, was die Schmerzen während der Tätowierung noch verschlimmern kann.

Wir müssen auch klarstellen, dass thc-Tattoo die Substanz ist, die die psychoaktiven Effekte von Marihuana verursacht. Wie wir jedoch bereits deutlich gemacht haben, verursacht ein CBD-Marihuana-Tattoo keine psychoaktiven Wirkungen, so dass es sich nur auf die Linderung von Schmerzen und anderen damit verbundenen Symptomen konzentriert.

Wie bereits erwähnt, ist CBD sehr effektiv bei der Reduzierung von Stress und Angstzuständen. Daher ist es praktisch, CBD-Öl zu verwenden, bevor man sich tätowieren lässt, da die Wirkung doppelt ist. Das heißt, es beruhigt nicht nur die Nerven, sondern hilft auch, die Entzündung zu reduzieren, die während des Tätowierens auftritt.

Andererseits entzündet sich die Haut beim Tätowieren, was dem Tätowierer die Arbeit oft erschwert. In der Tat muss sie oft anhalten, was den Schmerz noch intensiver macht. Die gute Nachricht ist, dass CBD die Entzündungsschwelle begrenzt, was den Prozess angenehmer macht.

Und dann, wenn das Tattoo fertig ist, ist es wichtig, dass die Heilung erfolgreich verläuft. Dies trägt nicht nur dazu bei, die Integrität der Tätowierung zu erhalten, sondern verhindert auch das Auftreten von Infektionen. Aber da CBD als Öl erhältlich ist, kann es topisch auf die tätowierte Stelle aufgetragen werden. CBD-Öl wirkt als natürliches Antiseptikum, das Infektionen verhindert und die Heilung fördert.

cbd tattoos

Kurz gesagt, CBD kann die Schmerzen von Tattoos lindern

Wenn es um Tattoos und Marihuana geht, kann CBD sehr nützlich sein. Mit anderen Worten: Anstatt auf andere Lösungen zurückzugreifen, die unerwünschte Wirkungen erzeugen könnten, ist es besser, die Schmerzen mit CBD-Öl zu lindern. Darüber hinaus kann dieser Bestandteil von Cannabis zur Beruhigung der Nerven beitragen und den Prozess ohne bewusstseinsverändernde Nebenwirkungen erleichtern.

Wie bereits erwähnt, ermöglicht die Verwendung von CBD kurz vor der Sitzung Ihrem Körper, sich an das Gefühl des Tattoos zu gewöhnen, da diese Komponente zu wirken beginnt. Die Reaktionszeit von CBD-Ölen kann je nach Konzentration und Art des Konsums zwischen 20 Minuten und über einer Stunde variieren.

 

Quellen:

  • J Pharmacol Exp Ther. 2018 Jun;365(3):652-663. doi: 10.1124/jpet.117.244368. Epub 2018 Apr 9. Titel: Entzündungshemmende Eigenschaften von Cannabidiol, einem nicht psychotropen Cannabinoid, bei experimenteller allergischer Kontaktdermatitis. Autoren: Stefania Petrosino , Roberta Verde, Massimo Vaia, Marco Allarà, Teresa Iuvone, Vincenzo Di Marzo
  • J Exp Med. 2012 Jun 4;209(6):1121-34. doi: 10.1084/jem.20120242. Epub 2012 May 14. Titel: Cannabinoide unterdrücken entzündliche und neuropathische Schmerzen, indem sie auf α3-Glycinrezeptoren wirken. Autoren: Wei Xiong, Tanxing Cui, Kejun Cheng, Fei Yang, Shao-Rui Chen, Dan Willenbring, Yun Guan, Hui-Lin Pan, Ke Ren, Yan Xu, Li Zhang
cbd antiseptisch tattoos

Anti-inflammatorische und antiseptische Wirkung

Wir empfehlen Ihnen daher, sich im Voraus über die am besten geeignete Dosierung zu informieren. Natürlich ist es am besten, das Cannabisöl vor dem Termin mit dem Tätowierer zu testen, um sicherzustellen, dass Sie während des Prozesses keine negativen Reaktionen haben.

Zusätzlich und aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften wird CBD Ihnen helfen, jegliche Entzündungen, die während des Tätowierens entstehen können, zu dämpfen. Es sollte nicht vergessen werden, dass diese Substanz mit den Schmerzrezeptoren im Gehirn interagiert. Als Ergebnis kann es für viele Menschen ein schmerzlinderndes Erlebnis sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, ob Sie vor dem Tattoo Stress und Nerven abbauen wollen. Natürlich sollten Sie, wenn Sie Schmerzen beim Tätowieren vermeiden wollen, auf jeden Fall die Verwendung von CBD vor Ihrer Sitzung in Betracht ziehen. Außerdem ist es eine völlig natürliche, sichere und legale Lösung.

Verwandte Artikel

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie und erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren Kauf.

0
Tu compra
Abrir chat