Kostenloser Versand für alle Bestellungen auf der Halbinsel!

Wie kann man mit dem Rauchen von Joints aufhören?

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie mit dem Rauchen von Joints und Tabak aufhören können, geben wir Ihnen in diesem Artikel die Richtlinien, um diese Sucht aufzugeben. Viele Menschen wissen nicht, wie sie mit dem Rauchen von Marihuana-Joints aufhören können. Selbst wenn sie die Absicht haben, mit diesem Laster aufzuhören, werden sie immer wieder rückfällig. Wir haben bereits darüber gesprochen, wie CBD Ihnen helfen kann, mit dem Rauchen aufzuhören.

Erinnern wir uns daran, dass sich der Konsum von Marihuana weltweit rasant verbreitet hat. Obwohl Marihuana in vielen Ländern entkriminalisiert wurde, kann der Konsum der Droge bei manchen Menschen ein zwanghaftes und problematisches Ausmaß annehmen. Infolgedessen haben sie Schwierigkeiten beim Anhalten.

Wenn Menschen eine signifikante Abhängigkeit von Marihuana entwickeln, können sie außerdem unter komplizierten Entzugserscheinungen leiden, wenn sie versuchen, aufzuhören. Dies erschwert die frühe Erholungsphase erheblich.

Zeigt alle 4 Ergebnisse

Wie wirkt sich Marihuana auf Ihr Gehirn aus?

Bevor ich Ihnen erzähle, wie Sie mit dem Kiffen aufhören können, ohne Angst zu haben, ist es wichtig zu verstehen, wie Marihuana Ihr Gehirn beeinflusst. Regelmäßiger Cannabiskonsum birgt mehrere Gefahren. Das heißt, dass jemand, der regelmäßig Marihuana konsumiert, eine höhere Wahrscheinlichkeit hat, eine Cannabiskonsumstörung zu entwickeln.

Nicht nur das, sondern Marihuana wird auch mit anderen körperlichen und geistigen Gesundheitsproblemen in Verbindung gebracht. Diese Gefahren können für die Konsumenten zunehmen, je höher die durchschnittliche Konzentration des psychoaktiven Hauptbestandteils von Marihuana (THC) ist.

In der Tat interagieren die psychotropen Komponenten von Marihuana auf vielfältige Weise mit dem Gehirn. Der wichtigste psychoaktive chemische Inhaltsstoff in Cannabis ist Tetrahydrocannabinol (THC). Seine molekulare Struktur ist vergleichbar mit der von körpereigenen Cannabinoiden, wie z.B. Anandamid.

Aufgrund dieser Ähnlichkeit kann THC jedoch an Cannabinoid-Rezeptoren im Gehirn binden und die normale Funktion des Endocannabinoid-Systems stören. Darüber hinaus bewirkt THC auch, dass mehr Dopamin als normal ausgeschüttet wird, was zu seiner psychoaktiven Wirkung beiträgt.

wie man mit dem Rauchen von Joints aufhört

Auswirkungen von THC auf Ihr Gehirn

Viele Menschen fragen sich jetzt: Wie kann ich mit dem Rauchen von Joints aufhören? Das liegt daran, dass sie erkannt haben, dass die Wirkung von Marihuana zwar erwünscht, aber nicht positiv für das Gehirn ist.

Tatsächlich beeinflusst THC unser Gehirn in Bereichen, die Stimmung, Konzentration, Denken und Gedächtnis kontrollieren. Wie bereits erwähnt, können einige dieser Wirkungen von THC erwünscht sein, darunter:

  • Euphorie
  • Entspannung oder Gefühl der Beruhigung
  • Veränderte Zeitwahrnehmung

Die Wirkung von THC auf das Gehirn führt jedoch nicht immer zu angenehmen Empfindungen. Das heißt, dass ihre Unterbrechung der normalen Kommunikationswege im Gehirn oft belastende Auswirkungen auf den Benutzer hat.

Es ist zum Beispiel möglich, dass es auftreten kann:

  • Kognitive Beeinträchtigung
  • Erhöhte Ängstlichkeit
  • Paranoia
  • Verminderte Koordination und Reaktionszeit
  • Halluzinationen und Wahnvorstellungen

Obwohl viele argumentieren, dass Marihuana sicher oder frei von jeglicher Abhängigkeit ist, legen die Beweise das Gegenteil nahe. Dies ist jedochnicht der Fall bei einem der Bestandteile von Cannabis, CBD. Es ist heute sogar bekannt, dass CBD jemandem helfen kann, mit dem Rauchen von Joints aufzuhören.

CBD-Öl kann Ihnen helfen, mit dem Rauchen aufzuhören Joints

Der Konsum von Marihuana führt, wie wir alle wissen, zur Abhängigkeit. Da CBD ein Bestandteil von Cannabis ist, fragen sich daher viele, ob CBD süchtig macht. In der Realität ist dies nicht der Fall.

Cannabidiol CBD ist ein ungiftiger Cannabis-Bestandteil, der keine Auswirkungen auf Ihre geistigen Funktionen hat. Das heißt, es wirkt sich nicht auf Ihr Gehirn aus, und folglich können Sie nicht süchtig nach CBD werden. In der Tat kann dieses Cannabidiol auch dazu beitragen, die euphorisierende Wirkung von THC zu reduzieren, das, wie wir bereits erwähnt haben, das psychoaktive Element von Freizeit-Marihuana ist.

Wenn wir über das Rauchen sprechen, wissen wir auch, dass es sehr schwierig ist, diese Sucht aufzugeben. Wenn Sie versuchen, mit dieser gefährlichen Gewohnheit zu brechen, stoßen Sie auf eine Mauer von Entzugserscheinungen, die fast undurchdringlich ist.

Es ist nicht einfach der Wunsch, noch eine Zigarette zu rauchen. Zu den Tabakentzugssymptomen gehören Kopfschmerzen, erhöhter Appetit und Reizbarkeit, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Bluthochdruck und Depressionen, die mehrere Tage andauern können.

Die gute Nachricht ist, dass CBD-Öl Ihnen helfen kann, mit dem Rauchen von Marihuana-Joints und Tabak aufzuhören. Das liegt daran, dass CBD-Cannabidiol unter anderem den Schlaf-Wach-Zyklus, Schmerzen, die Stimmung und das Sättigungsgefühl moduliert. Es kann sogar Kopfschmerzen lindern, erholsamen Schlaf fördern und den Blutdruck unter Kontrolle halten.

Aus diesem Grund hat CBD-Öl das Potenzial, einige der körperlichen Symptome des Marihuana- und Nikotinentzugs zu lindern, so dass Sie diese Phase mit relativer Leichtigkeit durchstehen können.

Eine randomisierte klinische Studie, die im Lancet Psychiatry veröffentlicht wurde, zeigte sogar, dass eine CBD-Dosis von 400 mg bis 800 mg helfen kann, den Cannabiskonsum zu reduzieren.

Marihuana-Sucht

Marihuana-Sucht

Marihuana wird vom National Institute on Drug Abuse in den Vereinigten Staaten als süchtig machende Substanz eingestuft. Menschen, die regelmäßig und exzessiv Marihuana konsumieren, können eine Marihuana-Gebrauchsstörung oder Marihuana-Sucht entwickeln.

Die physiologische Abhängigkeit, die sich entwickelt, wenn sich das Gehirn und der Körper an Marihuana anpassen, ist in vielen Fällen eine vorherrschende Komponente der Marihuana-Abhängigkeit.

Darüber hinaus können Menschen, die von Marihuana abhängig werden, im Laufe der Zeit weniger eigene Endocannabinoid-Neurotransmitter bilden und werden dadurch desensibilisiert für die Wirkung. Wenn dies geschieht, kann ein starker Marihuanakonsument nach dem Absetzen der Joints Nebenwirkungen erfahren.

Das heißt, es handelt sich um Entzugserscheinungen, die auftreten, wenn der Cannabiskonsum reduziert oder ganz eingestellt wird.

Joints aufhören zu rauchen

Wie helfen Sie jemandem, mit dem Kiffen aufzuhören?

Leider fällt es vielen Menschen schwer und sie wissen nicht, wie sie angstfrei mit dem Rauchen von Joints aufhören können. Wie kann ich mit dem Rauchen von Kiffen aufhören? Sie fragen sich. Die Wahrheit ist, dass man, wenn man regelmäßig Marihuana-Joints raucht, ziemlich abhängig von Cannabis werden kann.

Wenn dies geschieht, kann das Aufhören mit Marihuana eine Reihe von unangenehmen Nebenwirkungen auf das zentrale Nervensystem verursachen, einschließlich erratischer Emotionen. Es ist möglich, alleine mit dem Kiffen aufzuhören, aber ohne die Verantwortung, Unterstützung und Aufsicht einer professionellen Behandlung kann es schwierig sein.

Wenn Sie mit dem Rauchen von Marihuana aufhören möchten, können Sie von der Überwachung und Betreuung profitieren, die ein Suchtbehandlungsprogramm bietet. Besonders, wenn Sie eine emotionale Abhängigkeit von Cannabis erleben.

Durch die Beendigung des Marihuanakonsums kann die Behandlung den Betroffenen helfen, sich sicher und wohl zu fühlen. Nachsorge und Behandlungsunterstützung können die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls mit der Droge der Wahl verringern.

Darüber hinaus können individualisierte Therapieansätze für diejenigen von Vorteil sein, deren Genesungsanforderungen etwas einzigartig sind. Eine Cannabis-spezifische Behandlung kann die beste Option für jemanden sein, der Schwierigkeiten hat, alleine mit dem Rauchen von Joints aufzuhören, für jemanden, der eine Cannabis-Konsumstörung hat, oder für jemanden, der von Marihuana abhängig ist.

Wie kann man mit dem Rauchen von Marihuana-Joints aufhören?

Wenn Sie zu Hause sofort mit dem Rauchen von Marihuana aufhören müssen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie ein starkes Unterstützungssystem zur Verfügung haben. Verlässliche, gesunde Menschen in Ihrem Leben zu haben, wird Ihnen helfen, in Zeiten der Abstinenz einen Rückfall zu vermeiden. Es wird auch eine große Hilfe sein, wenn man mit den Nebenwirkungen nach dem Kiffen aufhört.

Dies sind einige unserer Empfehlungen:

  • Erstellen Sie eine Strategie. Eine Person, die mit dem Rauchen von Marihuana-Joints aufhören möchte, kann den Kurs halten, wenn sie ein klares Ziel vor Augen hat. Machen Sie also einen Plan, um mit Marihuana aufzuhören und nüchtern zu bleiben, entweder allein oder mit Hilfe Ihres Unterstützungssystems.
  • Werfen Sie alle Marihuana-bezogenen Gegenstände weg. Wenn Sie mit dem Rauchen von Marihuana aufhören wollen, müssen Sie auch alle Utensilien loswerden, die mit dem Rauchen oder Cannabis zu tun haben. Dazu gehören Dinge wie Bongs, Pfeifen, Bowls und Vape Pens.
  • Identifizieren Sie Auslöser. Wenn Sie das getan haben, entwickeln Sie eine Strategie für den Umgang mit ihnen. Ihre Gründe für den Wunsch, Marihuana zu konsumieren, können sich von denen anderer Menschen unterscheiden. Wenn Sie mit dem Rauchen von Marihuana-Joints aufhören wollen, müssen Sie zunächst Ihre Stressoren identifizieren und Strategien entwickeln, um mit ihnen auf gesunde Weise umzugehen.
  • Entwickeln Sie ein solides Unterstützungssystem. Wenn es darum geht, nüchtern zu bleiben oder zumindest den Drogenkonsum zu minimieren, ist es entscheidend, dass Sie gesunde, unterstützende Menschen um sich haben, die Ihnen helfen wollen, abstinent zu bleiben. Der Aufbau eines starken Unterstützungsnetzwerks kann Ihnen helfen, mit Marihuana aufzuhören und Ihnen die gesunden Verbindungen zu geben, die Sie brauchen, um abstinent von Marihuana zu bleiben.
cbd zum Aufhören Joints

Fazit

Wir möchten klarstellen, dass diese Tipps zum Aufhören mit dem Rauchen von Marihuana-Joints zwar hilfreich sein können, Ihre beste Option jedoch darin besteht, professionelle Hilfe von einem Suchtspezialisten in Anspruch zu nehmen.

Diese Arten von Spezialisten werden Ihnen helfen, mit all den psychiatrischen Störungen und Reefer-Detox-Symptomen umzugehen, die mit exzessivem Marihuana-Konsum verbunden sind. Letztendlich wird es Ihnen helfen, die beste Vorgehensweise zu identifizieren und mit den Nebenwirkungen nach dem Beenden der Joints umzugehen.

Verwandte Artikel

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie und erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren Kauf.

Suscríbete y recibe un
10%DE DESCUENTO

Suscríbete y recibe un

10%DE DESCUENTO

Sólo por suscribirte a la lista de correo, recibirás inmediatamente un código descuento de un 10% para tu próxima compra

¡Te ha suscrito correctamente! Utiliza tu código HIGEA10 para recibir el descuento

0
Tu compra
Abrir chat